Zitate und Merkwürdigkeiten (59)

 

1)    „Verfassungsschutz war detailliert über Zwickauer Zelle informiert.“

 

SPIEGEL ONLINE vom 31.12.2011

 

 

2)    „Auch hat (Henryk M.) Broder erkannt, daß die Sozialhilfe für Einwanderer gestrichen werden sollte.“

 

POLITICALLY INCORRECT vom 31.12.2011

 

 

3)    „Der Islam will die Welt beherrschen.”

 

Bischof Anba Damian – Oberhaupt der koptischen Kirche in Deutschland in einem Zeitungsinterview im Dezember 2011

 

Anmerkung: Das will eine sich elitär dünkende jüdisch-freimaurerische Hintergrundmacht auch.  

 

 

4)    „Zwischen 1964 und 1973 warfen die CIA durchschnittlich alle acht Minuten eine Bombe auf Laos. Von der größten militärischen Geheimoperation der CIA hatte nicht einmal der US-Kongress Kenntnis.“

 

Zweitausendeins Merkheft 251 – S. 180 in der Bewerbung des Dokumentarfilms (DVD) „Amerikas geheimer Krieg in Laos“

 

Anmerkung: Schweine im Weltall ...

 

 

5)    „Frauen sind ein komplettes Rätsel.“

 

Ausnahmephysiker Stephen Hawking (SPIEGEL-ONLINE-Überschrift vom 5.1.2012)

 

 

6)    „Jedes Jahr greifen 200 Millionen Menschen weltweit zu illegalen Drogen wie Haschisch, Marihuana, Kokain oder Heroin.“

 

SPIEGEL-ONLINE vom 5.1.2012

 

Anmerkung: Solange weltweit etwa drei Viertel des Rauschgifthandels auf Geheimdienste oder andere „staatliche Autoritäten“ zurückzuführen ist, wird man dem Problem durch polizeiliche/strafrechtliche Maßnahmen ohnehin nicht Herr werden können. Außerdem sind die Folgen der sog. Beschaffungskriminalität oft gravierender als die zerstörerische Wirkung der Sucht. Wir befürworten die Freigabe sog. weicher Drogen und die Abgabe harter Drogen auf Rezept in Apotheken an Süchtige. Das ist zwar nicht populär, dafür aber sinnvoll.

 

 

7)    „Ich blas’ dir deine Sorgen weg.“

 

Kontaktanzeige im Wochenspiegel Lübeck/Travemünde

 

 

8)    „Missliebige Menschen haben die Welt verändert, nicht Mehrheiten. Dafür ist die Geschichte voller Nachweise. Davor fürchten sich die Menschen, deren Kleingeist sich in der Mehrheit versteckt und von der illegitimen Macht der Mehrheit belohnt werden will.“

 

Dipl.-Ing. Walter Sauermilch – Ex-MDB der Grünen in einem Brief vom 24.10.2011 an das Rektorat der Universität Bremen zum Skandal im Promotionsverfahren Holger Strohm 

 

 

9)    „Die europäische Gemeinschaftswährung hat Deutschland bislang mehr als 2500 Milliarden gekostet.“

 

Focus vom 9. Mai 2011

 

 

10)                        „Der Euro wird Euer Versailles mit friedlichen Mitteln. Ihr müsst zahlen, zahlen, zahlen. Das ist nicht verhandelbar. Das sind Reparationszahlungen.“

 

Francois Mitterand gegenüber Helmut Kohl

 

 

11)                        „Die Deutschen hatten und haben eine ausgeprägte rebellische Ader, die stets das politische Geschehen entscheidend mitprägte.“

 

Zweitausendeins Merkheft 252, S. 5 in der Bewerbung von Alain Felkel: „Aufstand. Die Deutschen als Rebellen“

 

 

12)                        „Labor Party lawmaker Anders Mathisen tells newspaper the Holocaust never happened and challenges readers to prove him wrong.“

 

The Jerusalem Post vom 21.3.2011 

 

Übersetzung für den Hausgebrauch: „Der (norwegische) sozialdemokratische Abgeordnete Anders Mathisen behauptet gegenüber einer Zeitung, der Holocaust habe nie stattgefunden und er forderte die Leser der Zeitung auf, ihn zu widerlegen.“

 

Anmerkung: Man sollte Geschichtsschreibung, Theologie und Grenzwissenschaften nicht vermengen. Deshalb sollte man in der Diskussion über historische Dimensionen nicht von „Holocaust“, sondern von nationalsozialistischer Judenverfolgung sprechen, die auch die Tötung vieler Juden implizierte. Da die Urteile in den großen deutschen KZ-Prozessen (recte: KL) möglicherweise auf Grund falscher oder übertriebener Zeugenaussagen gefällt wurden, mag das Votum eines Historikers „vom alten Schrot und Korn“ erhellend wirken. Nachzulesen unter www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Lina_Heydrich.htm

 

 

13)                        „Die Juden sind ein kriminelles Volk.“

 

Bobby Fischer – das größte Schachgenie der Menschheitsgeschichte

 

 

 

14)                        „Und was in erster Linie jedermann auffällt, das ist nicht nur die Anhäufung der Reichtümer, sondern die Zu­sammenballung einer ungeheuren Macht und wirtschaftli­chen Diktaturgewalt in den Händen einiger weniger Her­ren, die zumeist nicht einmal Eigentümer, sondern ledig­lich Treuhänder und Verwalter anvertrauten Gutes sind, über das sie jedoch eigenmächtig und willkürlich schalten und walten. Diese unumschränkte Macht wird von jenen Män­nern mit äußerster Rücksichtslosigkeit gehandhabt, die in ihrer Eigenschaft als Inhaber und oberste Herren der Fi­nanzen auch den Kredit an sich reißen und die Gewäh­rung von Darlehen selbstherrlich bestimmen. Demzufolge verwalten sie sozusagen das Herzblut des ganzen Wirtschaftskörpers, und es ist gleichsam der Lebensgeist dieses Wirtschaftskörpers dermaßen in ihre Hand gegeben, daß ohne ihre Zustimmung kein Mensch mehr atmen kann.“

 

Papst Pius XI. in seiner berühmten Sozial-Enzyklika „Quadragesimo anno“ von 1931

 

 

15)                        „Es wird das Jahr stark und scharf hergehn. Aber man muß die Ohren steifhalten, und jeder, der Ehre und Liebe für das Vaterland hat, muß alles daransetzen.“

 

Friedrich der Große – König von Preußen

 

 

16)                        „Rechts-Sein hat ebensowenig mit nationalsozialistischer Gesinnung zu tun wie mit einem kahlrasierten Schädel, auch wenn die linken Medien diesen Unsinn propagieren.“

 

Vergißmeinnicht im Neujahrsgruß 2012

 

Anmerkung: Wir hören nicht auf zu predigen, daß die Begriffe „links“ und „rechts“ viel zu sinnentleert und undifferenziert (geworden) sind, um in einer seriösen politischen Diskussion sinnvoll Verwendung finden zu können. Also verwende man diese zukünftig nur noch, um dem Ortsfremden den Weg zum Bahnhof zu beschreiben. Der vom System initiierte „Kampf gegen rechts“ ist Ausdruck einer tiefgreifenden geistigen Störung oder der Versuch einer gegen elementare Verfassungsgrundsätze gerichteten Manipulation. Als Erika Steinbach kürzlich „twitterte“, die NSDAP sei eine „linke“ Partei gewesen, brach (wieder einmal) ein Sturm der Entrüstung durch die sich auf den Schwanz getreten fühlenden geistigen Tiefflieger der Republik aus. Als Peter Scholl-Latour vor Jahren in einer Talk-Runde völlig zu Recht darauf hinwies, die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei sei eine sozialrevolutionäre Bewegung gewesen (was ja wohl kein ernstzunehmender Historiker bestreiten wird), war es mucksmäuschen stille. Offenbar ging es den Pöbelfritzen nur wieder einmal darum, Frau Steinbach mit Dreck zu bewerfen oder ihr einen „braunen“ Bonbon an die Bluse zu kleben.

 

 

 

17)                        „Das erste Mal in der Geschichte der Menschheit ist nun praktisch die gesamte Menschheit politisch aktiv – sie hat ein politisches Bewusstsein und wirkt politisch aufeinander ein… Der sich daraus ergebende weltweite politische Aktivismus führt zu einem starken Anwachsen des Strebens nach persönlicher Würde, kulturellen Respekt und wirtschaftlichen Möglichkeiten, in einer Welt, die schmerzlich durch die Erinnerungen jahrhunderterlanger Kolonialisierung oder imperialer Herrschaft mit Narben übersät ist“

Zbigniew Brzezinski – hochrangiger Globalist und Bilderberger in einer Rede bei einem CFR-Treffen in Montreal im Jahre 2010

Anmerkung: JENEN schon von dem sowjetischen Spitzendiplomaten Rakowski 1938 im GPU-Verhör beschriebenen Kräften ist es selbstverständlich nicht entgangen, daß ihr Versuch, die Erde in einen Planeten der Sklaven zu verwandeln, erheblichen Gegenwind durch das erwachende politische Bewusstsein bekommen hat. Die insbesondere durch das Internet entstandenen Informationsmöglichkeiten haben sich zu einem maßgeblichen Gegengewicht zu dem Manipulationsbrei der weitgehend monopolisierten Systemmedien entwickelt. Was liegt demnach für die Jünger Luzifers näher, als das Internet – z.B. unter dem fadenscheinigen Vorwand der Terrorismusbekämpfung – einer globalen Zensur zu unterziehen. Daß JENE vor gar nicht langer Zeit schwere Kampagnen gegen chinesische Zensurmaßnahmen losgetreten hatte, ist entweder dem Kurzzeitgedächtnis entglitten oder wird mit der Kohl’schen Dreistigkeit („was schert mich mein Geschwätz von gestern“) überspielt.

 

18)                        „Deutschland ist ein besetztes Land. Und es wird auch so bleiben.“

US-Präsident Barack Obama am 5.6.2009 zu amerikanischen Soldaten auf der AFB Ramstein 

 

19)                        „In Rußland und Deutschland müssen 90 Prozent der Bevölkerung vernichtet werden.“

Madeleine Albright – jüdischstämmige US-Politikerin im Jahre 1999

 

20)                        „Es wird ein schreckliches Ende für die Deutschen geben, sollten künftige Generationen die Zahlungen an Israel einstellen. Dann wird das Deutsche Volk von der Erde verschwinden!“

Edgar Bronfman – hoher jüdischer Funktionär im September 1990 zu Lothar de Maizière

 

21)                        „Hoch lebe Fidel Castro und das kubanische Volk, das den US-Imperialismus und seine Lakaien in der Schweinebucht zurückgeschlagen und seither seine Unabhängigkeit verteidigt hat. Hoch lebe Ho Chi Minh und das vietnamesische Volk, das in einem unglaublichen Kampf zuerst den französischen Kolonialismus und dann den US-Giganten geschlagen hat und ein Beispiel gab, was noch in tausend Jahren in den Geschichtsbüchern stehen wird. Hoch lebe Hisbollah, die 2006 die zweitstärkste Militärmacht des Planeten, die israelische, im Guerillakampf zurückgeschlagen und die Unabhängigkeit des Libanon verteidigt hat. Hoch lebe Wladimir Putin und die russische Armee, die den georgischen Aggressoren, ausgebildet von US- und israelischen Spezialisten, im Jahr 2008 eine bittere Niederlage zugefügt und alte sowjetische Gebiete wieder deren Einflußbereich entrissen haben.“

 

Jürgen Elsässer

 

 

22)                        „Der Jude siegt mit der Lüge und stirbt mit der Wahrheit.“

 

Nationalsozialistischer Propagandaspruch (aus der Ecke von Dr. Goebbels, auch „der Bock von Babelsberg“ genannt, der zuerst jesuitische Erziehung genoss und Kardinal werden wollte, dann den kleinen Bourgeois Adolf Hitler aus der NSDAP werfen lassen wollte, um dann – bis zu letzt – sein treuester Vasall zu werden)

 

 

23)                        „Sogar der WELT (WELT ONLINE vom 22.2.2012) fällt auf, daß die EUdSSR inzwischen eine sozialistische Diktatur ist.“

 

POLITICALLY INCORRECT vom 22.2.2012

 

 

24)                        „Der Berliner Zirkel des Wahnsinns (Merkel, Schäuble und Co.) legt 4 Euro vom Bürger vor, um über Export 1 Euro zurück zu bekommen. (...) Psychos regieren uns!“

 

Wilhelmine im PI-Forum am 22.2.2012

 

Anmerkung: Die Verinnerlichung und Praktizierung des jüdisch-freimaurischen Weltherrschaftsstrebens kann man häufig psychopathologisch deuten, obwohl die Grenzen zum Kriminellen fließend sind.

 

 

25)                        „Die Bundeskanzlerin ist im Ausnahmezustand. Getobt, geschrieen habe Angela Merkel an diesem denkwürdigen Sonntagnachmittag im Kanzleramt. In einem Vier-Augen-Gespräch mit Vize-Kanzler Philipp Rösler (der von der FDP-Entscheidung, Gauck zum Bundespräsidenten wählen zu lassen, nicht abrückte).

 

POLITICALLY INCORRECT vom 21.2.2012 unter Berufung auf GMX.de

 

Anmerkung: Man kann vermuten, daß Merkel die Contenance verlor, weil Gauck früher Leiter der auch nach ihm benannten Stasi-Unterlagen-Behörde war und daher sehr genau wissen dürfte, was an den Gerüchten über „IM Erika“ und die angebliche Beschattung des Dissidenten Robert Havemann dran ist (vgl. www.luebeck-kunterbunt.de/Favoriten/Merkels_Strippen.htm).

 

 

26)                        „Laut einer Studie des renommierten Antidiskriminierungsforschers Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer tendieren ca. 60 % der Türken zu rassistischen, nationalistischen und antisemitischen Einstellungen.“

 

POLITICALLY INCORRECT vom 23.2.2012

 

 

27)                        Wir wissen wohl, dass auch bei diesem Heiligen Stuhl schon seit manchem Jahre viel Verabscheuungswürdiges vorgekommen: Missbräuche in geistlichen Sachen, Übertretungen der Gebote, ja, dass sich alles zum Ärgern verkehrt hat. So ist es nicht zu verwundern, dass die Krankheit sich vom Haupt auf die Glieder, von den Päpsten auf die Prälaten verpflanzt hat. Wir alle, Prälaten und Geistliche, sind vom Wege des Rechtes abgewichen ... Deshalb sollst Du in unserem Namen versprechen, dass wir allen Fleiß anwenden wollen, damit zuerst der römische Hof, von welchem vielleicht all diese Übel ihren Anfang genommen, gebessert werde, dann wird, wie von hier die Krankheit ausgegangen ist, auch von hier die Gesundung beginnen.“

 

1522 wies Papst Hadrian VI., ein Niederländer, seinen Legaten Francesco Chieregati an, vor dem Reichstag von Nürnberg freimütig dies zu bekennen

 

 

28)                        Die Zwangschristianisierung der Sachsen durch Karl den Großen (recte: Karl der Sachsenschlächter) erfolgte, um Geldstrafen und Kirchensteuern erheben zu können.

 

Vgl. Capitulatio de partibus Saxoniae

 

Anmerkung: Der Franke Karl war ein ganz schlimmer Finger. Er hat Tausende des edlen Stammes der Sachsen hingemetzelt oder zwangsumgesiedelt. Es ist noch heute weitgehend unbekannt, dass die Sachsen womöglich die Überlebenden des Untergangs des legendären Atlantis waren und nach dieser Katastrophe im späteren Hadeln an der linken Unterelbe siedelten. Als die Freimaurerbande nach diesem Schlächter den Karls-Preis benannte, wusste diese offenbar, was sie tat; so muss man jedenfalls die 1956 erfolgte Verleihung an den Kriegsverbrecher Winston Churchill deuten.

 

 

29)                        In unzivilisierten Zeiten ließen Despoten den Überbringern schlechter Nachricht den Kopf abschlagen. Heute besorgen das die Medien, indem sie die Boten in der veröffentlichten Meinung für verrückt erklären.“

 

Horst Mahler in einem Brief vom 22. Mai 1997 an Stefan Aust

 

 

30)                        „Jeder soll so leben, wie er möchte, aber nicht unbedingt bei uns. Niemand muss in Deutschland leben, wenn er unsere kulturellen Werte nicht teilt und den Westen verachtet.“

 

Thilo Sarrazin in einem BILD-Interview März 2012

 

 

 

31)                        „Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet.“

 

Soziologe Massimo Introvigne - OSZE-Vertreter für den Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung im Jahre 2011

 

 

32)                        „Alle Beckenbodenmuskeln unterstützen die Orgasmusfähigkeit, denn der Beckenbodenmuskel ist gleichzeitig auch der Liebesmuskel. Durch bestimmte Übungen wird der Beckenboden besonders gut durchblutet. Das Lustempfinden wird gesteigert. Schwache Beckenbodenmuskeln führen zu sexueller Empfindungslosigkeit. Gut trainierte Beckenbodenmuskeln erhöhen die Intensität des Orgasmus bei Mann und Frau. Beim Mann erhöht das richtige Training zudem die Ausdauer.“

 

www.amica.de

 

 

33)                        Der Vertrag zur Einrichtung des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) stellt ein Ermächtigungsgesetz zur faktischen Abschaffung weitreichender und grundlegender demokratischer Befugnisse der Euro-Länder dar. Der Euro wird damit endgültig ein Macht-, Herrschafts-, Umverteilungs- und Enteignungsinstrument. (...) Der ESM ist ein grob verfassungswidriges Konstrukt, das auf die Abschaffung großer Teile unserer verfassungsmäßigen Ordnung und unserer freiheitlichen parlamentarischen Demokratie gerichtet ist.“

Joachim Steinhöfel auf www.mmnews.de vom 31.8.2011

 

34)                        „SS-Veteranen marschieren durch Riga“

SPIEGEL-ONLINE vom 16.3.2012 (Artikelüberschrift)

 

35)                        Die katholische Kirche sieht die Zugehörigkeit zur Freimaurerei als unvereinbar mit ihren Grundsätzen an. Die Islamische Welt-Liga erklärte 1974 in Mekka die „Freimaurerei als unvereinbar mit dem Islam.“ Sie fordert alle Muslime, die einer Loge angehören, zum Austritt auf.

 

WIKIPEDIA – Stichwort „Freimaurerei“

 

Anmerkung: Im Iran soll sogar die Zugehörigkeit zur Freimaurerei mit dem Tode bestraft werden.

 

 

36)                        „Karl Marx war Satanist“

 

dialogundmenschenrecht.worldpress.com unter Bezug auf Richard Wurmbrand („Marx & Satan“)

 

 

37)                        „Die Rechtsterroristen (das Zwickauer Trio) bestritten ihren Lebensunterhalt auch mit Mitteln des Verfassungsschutzes.“

 

SPIEGEL-ONLINE vom 22.3.2012

 

 

38)                        „Der deutsche Bundestag entwickelt sich zur DDR-Volkskammer: Kritiker sollen zum Schweigen gebracht werden.“

 

kreuz.net vom 8.4.2012

 

Anmerkung: Eigentlich kein Wunder, wenn man bedenkt, daß die Regierungschefin früher einmal FdJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda war ...

 

 

39)                        „In der Vergangenheit hat (der CSU-Abgeordnete Peter) Gauweiler erreicht, daß die Verfassungsrichter dreißig Verfassungsverstöße gegen die Rechte und Pflichten der Volksvertreter feststellten.“

 

kreuz.net vom 8.4.2012

 

Anmerkung: Wahrlich ein Armutszeugnis für Legislative und Exekutive dieser Bananenrepublik. Gauweiler verdient Lob und Respekt.

 

 

40)                        „Die Angabe Zamoiskys, dass (Adolf) Hitler (Bernhard) Stempfle bereits 1919 kennengelernt habe und von diesem in die Freimaurerei eingeführt worden sei, gilt als unwahrscheinlich.“

 

WIKIPEDIA – Stichwort „Bernhard Stempfle“ unter Bezugnahme auf Lolly Zamoisky: „Behind the Facade of the Masonic Temple“, Moskau 1989, S. 128

 

Anmerkung: Lolly Zamoisky ist/war nicht irgendwer und schon gar kein spinnerter Verschwörungstheoretiker, sondern ein hochrangiger Analytiker der Ersten Hauptverwaltung des KGB! Wenn wir uns recht erinnern, hat auch Dieter Rüggeberg publiziert, dass Adolf Hitler Mitglied einer 99er-Loge gewesen sei.

 

 

41)                        „Sie haben das Charisma eines feuchten Putzlappens und das Aussehen eines kleinen Bankangestellten.“

 

der britische EU-Abgeordnete Nigel Farage am 24.2.2010 über den (demokratisch nicht hinreichend legitimierten) EU-Ratspräsidenten Herman Van Rompuy

 

 

     42) „Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation!”

 

Mustafa Kemal Pâscha „Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954) über den Islam

 

Anmerkung: Atatürk war jüdischer Abstammung und Freimaurer.

 

43)                        „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“

 

Mustafa Kemal Pâscha „Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

 

 

44) „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“

Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

 

 

44)                        „Die Bilderberg Gruppe hat der Menschheit den Krieg erklärt. (...) Es handelt sich ... um eine kriminelle Vereinigung.“

 

www.bilderberg.de.tt 

 

Anmerkung: Die Bilderberg-Konferenz 2012 findet in Haifa/Israel statt und zwar im symbolschwangeren Hotel Rothschild.

 

 

45)                        „Die Einführung des Euro war ein fataler Fehler.“

 

Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman in einem Gastbeitrag auf SPIEGEL-ONLINE vom 23.4.2012

 

Anmerkung: Die in ihrer Spitze satanistische Freimaurerei handelt nicht nur gegen Gott und die Natur, sondern auch gegen jede Vernunft, um ihr abstruses Geschäftsmodell vom Planet der Sklaven umzusetzen.

 

 

46)                        „Mein Kampf“ wird Schulbuch.

 

SPIEGEL-ONLINE vom 24.4.2012 (Artikelüberschrift)

 

Anmerkung: Hintergrund dieser Meldung ist, dass Bayern das auf höchst obskure und rechtlich äußerst zweifelhafte Weise erlangte Urheberrecht an „Mein Kampf“ durch Zeitablauf im Jahre 2016 verliert, und offenbar „den Schaden“ durch unkontrollierte Veröffentlichungen minimieren möchte. Man nimmt es selbst in die Hand und wird durch Kommentierungen durch die üblichen „Geschichtspornographen“ schon dafür sorgen, dass sich Infektionen im Volkskörper in Grenzen halten. SPIEGEL-ONLINE kann es natürlich nicht lassen, ein solch epochales Werk (trotz seiner oft verengten und fehlerhaften Sichtweise) als „Hetzschrift“ abzuqualifizieren, aber was kann man von dem Onlineableger eines „Witzblattes für Juden und Freimaurer“ auch anderes erwarten.

 

 

47)                        „Eine Verharmlosung der homosexuellen Lebensart, besonders Kindern gegenüber, halte ich für verantwortungslos.“

 

Agraringenieur Georg Gallus – von 1970 bis 1994 Bundestagsabgeordneter und von 1976 bis 1993 parlamentarischer Staatssekretär

 

Anmerkung: Gallus ist am 23.4.2012 aus der FDP ausgetreten, weil diese ein Adoptionsrecht für Homopaare in das Grundsatzprogramm aufgenommen hat.

 

 

48)                        Immer mehr Persönlichkeiten aus allen Bereichen der deutschen Gesellschaft erkennen, daß fast alles falsch läuft in der BRD. Beispiele: Martin Walser, der vor den Denkverboten und den Gefahren der sog. „Politischen Korrektheit“ warnte oder die umgekommene Richterin Kirsten Heisig, die vor der Gewalt durch Ausländer warnte bzw. der ehemalige SPD Bundesbanker Thilo Sarrazin, der vor der Abschaffung der Deutschen warnte. Diese Aufzählung ist keineswegs vollständig und interessant ist der Umstand, daß viele der zur Vernunft gekommenen Persönlichkeiten dem linken Spektrum angehören bzw. angehörten.

 

Internetpräsentation der NPD

 

 

 

49)                        Der ‘Sachsenspiegel’ aus dem Jahr 1235 war das erste Rechtsbuch der Weltgeschichte ohne Sklavereiregeln. Es betraf ein zusammenhängendes Herrschaftsgebiet und untersagte ausdrücklich persönliche Unfreiheit wie Leibeigenschaft und Sklaverei. Der Autor – Eike von Repgow († 1235) – begründete die Freiheit der Christenmenschen mit der natürlichen Schöpfungsordnung und mit der Erlösung durch Christus.

 

kreuz.net vom 27. April 2012

 

 

 

50)                        Der in den Vereinigten Staaten lebende [jüdische] Literaturwissenschaftler Benjamin Harshav vertrat die provozierende These: „Vielleicht sind die Juden nicht so sehr durch ihre hohe Intelligenz wie durch ihre gestörte Psyche gekennzeichnet.“

 

Allgemeine Jüdische Wochenzeitung vom 12.7.1990

 

 

51)                        „Wenn man die Stadt [Jerusalem] überdachen könnte, wäre es eine geschlossene Anstalt.“

 

Gad Granach nach Henryk M. Broder, "Die Irren von Zion", Hoffmann und Campe, Hamburg 1998, Umschlagseite.

 

 

52)                        „Wer weiß in der Bundesrepublik schon, daß Hermann Axen Auschwitz und Buchenwald überlebt hat, daß er wohl der einzige Jude ist, der heute in einer regierenden kommunistischen Partei eine Führungsposition bekleidet?“

 

DER SPIEGEL vom 26.12.1983 (Wolfgang Seiffert)

 

 

 

53)                        „Die Gesprächsrunden des Ex‑Behördenleiters Gauck waren so prickelnd wie ein Eimer Klarlack.“

 

DER SPIEGEL 43 / 2001 / 120ff (Thomas Tuma)

 

 

54)                        „Nachdem dieses Meisterstück an Verstellung seine Ziele erreicht hatte, ließ England die Maske fallen und warf alle Kräfte auf die überlisteten Nazis, die an zwei Fronten von den zusammen vorrückenden sowjetischen und angloamerikanischen Streitkräften zerschmettert wurden (...). Um die deutsche Bedrohung auszuschalten, mußten die britischen Eliten einen hohen Einsatz wagen. Dreißig Jahre lang (1914-1945) hatten sie an einem Geflecht von Finanzoperationen, internationalen Komplizenschaften, Geheimdienstverschwörungen, diplomatischen Teufeleien, militärischem Können, unmenschlicher Verlogenheit gewoben und schließlich damit Erfolg gehabt. Dieses Spiel um die anglo-amerikanische Oberherrschaft wurde zum Preis von annähernd 70 Millionen Menschenleben in zwei Weltkriegen gewonnen - ein Holocaust, der sich nicht in Worte fassen läßt. Beide Konflikte wurden von Großbritannien gewollt und in Kraft gesetzt.“

 

Guido G. Preparata in „Wer Hitler mächtig machte“ (2007 – deutsch: 2009)

 

Anmerkung: Wissenschaftliche Redlichkeit und Mut haben Preparata den vorgezeichneten Weg zu einer ordentlichen Professur an einer US-Universität verbaut. Ergänzend wird auf 

 

www.luebeck-kunterbunt.de/TOP100/Hitlers_Auslandsfinanzierung.htm

 

hingewiesen.

 

 

55)                        Aber noch etwas geschah im Jahre 1887. Frau Prof. Renate Riemeck schreibt in dem Buch "Mitteleuropa, Bilanz eines Jahrhunderts", Fischer Verlag, daß aus zaristischen Geheimakten hervorgeht, wie eine Gruppe Freimaurer des englisch‑französischen Großkapitals sich schon im Jahre 1887 vorgenommen hatte, Mitteleuropa zu zerschlagen. Gemeint war das Deutsche Reich, Österreich und das zaristische Rußland! Der damalige Prinz von Wales, der spätere König Eduard VII., Großmeister mehrerer englischer Logen, war die Schlüsselfigur dieser Verschwörung. Die Ursache dieses Bündnisses war der englische Handelsneid. Aus der Karte ersehen wir, wie man sich damals schon Deutschland vorstellte. Auf englischen Vorschlag erfolgte dann auch 1945 die Teilung Deutschlands zwischen Lübeck und Hof. So ist die Zerschlagung Mitteleuropas und die Vertreibung von Millionen Deutschen im Jahre 1945 eine politische Tatsache geworden, das Konzept dazu wurde aber bereits vor 100 Jahren entworfen.  Dieselben Kräfte, die heute vom einigen Europa reden, haben damals Europa zerschlagen.

Johannes Etzel in UNSER DANZIG 24 – 1987

 

Anmerkung: Dieses Zitat ist so wichtig, dass es gar nicht oft genug wiederholt werden kann. Renate Riemeck war übrigens die Pflegemutter von Ulrike Meinhof.

 

 

 

56)                        „Sie (Margaret Thatcher) hat von Deutschland mit Angst und einer erstaunlichen Erregung gesprochen.”

 

Bericht des französischen Botschafters in London am 13.3.1990 nach einem Abendessen mit der britischen Premierministerin (DER SPIEGEL 45 / 2009 / 109)

 

Anmerkung: In Ansehung der Zitate in den lfd. Nr. 54 und 55 wird es verständlich, dass Margaret Thatcher die Hosen voll hatte und sich mit Händen und Füßen gegen den Beitritt der DDR („Wiedervereinigung“ genannt) wehrte, weil damit die Gefahr wuchs, ein weiter erstarktes und eventuell sogar national erwachtes Deutschland könne die schweinische Rolle der  britischen Kriegstreiber an die große Glocke hängen. Auf

 

www.luebeck-kunterbunt.de/Boese_Briten.htm

 

wird ergänzend hingewiesen. Nicht um sonst hält Lyndon LaRouge das britische Königshaus für die finsterste Macht der Galaxie.

 

 

57)                        „Die Selbstregulierung der Märkte ist eine gescheiterte Ideologie.“

 

Jakob Augstein (SPIEGEL-ONLINE vom 21.5.2012)

 

 

58)                        1986 hatte das israelische Parlament ein Gesetz mit dem unscheinbaren zentralen Satz „Der Staat Israel ist der Staat des jüdischen Volkes“ verabschiedet.

 

Michael K. Nathan im SPIEGEL-Essay 3 / 1988 / 106

 

Anmerkung: Da unsere Bundeskanzlerin aus dem Rotary Club (früher: FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda / „Anstaltsarzt“ Priol nennt sie „eine falsche Schlange“) alles mögliche zur Staatsräson erklärt, was den Juden und Israel recht und billig erscheint, wäre es doch nahe liegend, den Bundestag ein Gesetz verabschieden zu lassen, in dem der schlichte Satz steht „Die Bundesrepublik Deutschland ist der Staat des deutschen Volkes“. Vielleicht wäre dies ein erster Schritt, um den unseligen Migrantenkult auf eine verfassungskonforme Ebene zu reduzieren und zukünftige Repräsentanten daran zu hindern, von den „Deutschen durch Geburt“ eine „Willkommenskultur“ auch gegenüber kriminellen und/oder parasitären Ausländern und/oder Wirtschaftsflüchtlingen zu fordern. Die Behauptung, der Islam gehöre zu Deutschland dürfte allerdings schon als psychopathologischer Unfug einer sachlichen Diskussion entzogen zu sein.

 

 

59)                        „Die Großrazzien gegen Globalisierungsgegner vor dem G8-Gipfel in Heiligendamm im Mai 2007 waren rechtswidrig. Das entschied der Bundesgerichtshof nach der Beschwerde eines Beschuldigten.“

 

„Lübecker Nachrichten“ vom 5.1.2008

 

Anmerkung: Die Entscheidung des BGH wurde mit der fehlenden Zuständigkeit der tätig gewordenen Bundesanwaltschaft begründet; zuständig seien allenfalls die Landesbehörden gewesen.

 

 

60)                        Die Premierministerin (Margaret Thatcher) halte den Kanzler (Helmut Kohl) für einen „Schwafler“ mit einer „Vorliebe für hohle Phrasen“, Kohl die Lady für „zu nationalistisch“ und „zu sachlich“.

 

DER SPIEGEL 3 / 1988 / 17 zitiert britische Diplomaten lt. „Times“

 

 

61)                        Rudolf Augstein nannte Joschka Fischer vor ein paar Jahren "einen Rattenfänger", von dem man nicht wisse, "in welches Rattenloch er seine grünen Kinder führen will". Jetzt weiß man es. Er hat Heroisches erreicht: Er hat ‑ mit der Abstimmung am 16. November über den Afghanistan‑Einsatz ‑ eine pazifistische Partei in eine Kriegspartei verwandelt, in eine Partei, die heute heftig verteidigt, was sie gestern heftig bekämpft hat.

 

Der "Stern" zu dem Kommentar "Er kuscht" von SPIEGEL-Herausgeber Rudolf Augstein über Joschka Fischer und die Grünen (Nr. 44 / 1999), zitiert in DER SPIEGEL 48 / 2001 / 294 ("Rückspiegel")

 

Anmerkung: Durch die Zustimmung zum Afghanistan-Einsatz haben die GRÜNEN einen weiteren Aderlaß erfahren. In Schwerin - der Hauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns mit knapp 100.000 Einwohnern - trat etwa die Hälfte aller Parteimitglieder aus. Gelegentlich hat Fischer noch lichte Momente. So erkannte er kürzlich, daß 85 % der GRÜNEN ihn für ein Arschloch hielten. Daß aber weder Palastrevolution noch Basiswiderstand diesen bösen Geist hinwegfegt, erinnert frapant an die CDU und Kohls "Sultanismus". Dass Fischer zum Ehrenjuden der jüdischen Gemeinde von Saloniki avancierte, mag nicht nur Verschwörungstheoretiker in den Hintergrundanalysen ihrer Weltsicht bestätigen.

 

 

62)                        „Ich habe die Wählerinitiative Freies Lübeck gegründet“. sagte der frühere Geschäftsführer der Hamburger CDU (Wulf Brocke). Mit dieser Wählerinitiative wolle er gegen Korruption, Bereicherung und „Mafia‑Methoden“ in der Stadt kämpfen. Bei der Veräußerung von Flughafen und Priwall sei zu wenig Geld in die Stadtkasse geflossen.

 

Lübecker Nachrichten vom 14.6.2005

 

 

63)                        „Lübecker müssen gerade wegen ihrer Verwaltung besonders hart daran arbeiten, anständige Menschen zu bleiben.“

 

Jürgen Adamek in Lübecker Nachrichten vom 8.5.1998

 

 

64)                        „Wenn der deutsche Geist noch einmal aus seinem innersten und eigensten Kräften gegen diese große Vergewaltigung (durch die äußere, materielle Zivilisation) reagiert, wenn er ihr eine neue Kunst, Poesie und Religion entgegenzustellen imstande ist, dann sind wir gerettet, wo nicht, nicht. Ich sage Religion, denn ohne ein überweltliches Wollen, das den ganzen Macht- und Geldrummel aufwiegt, geht’s nicht.“

 

Jacob Burckhardt (Briefe)

 

 

65)                        „Es ist das bleibende Verdienst des wissenschaftlichen Sozialismus, sich der sozialen Frage des 19. Jahrhunderts gestellt zu haben – wie auch der Wahrheit, daß es nicht nur darauf ankommt, sie verschieden zu interpretieren, sondern vor allem sie zu verändern ...“

 

Manfred Kannenberg-Rentschler im Vorwort zur 4. Auflage von Renate Riemeck: „Mitteleuropa – Bilanz eines Jahrhunderts“, 1990

 

 

66)                        Wenn ein ausgedörrter Birnbaum, der auf dem Walserfeld in der Nähe von Salzburg steht, von neuem blüht und Früchte trägt, findet eine letzte Schlacht statt, in der das Recht endgültig obsiegt.“

 

Grimms Deutsche Sagen I, 24

 

 

67)                        „Wie dieser Stab in meiner Hand / nie mehr sich schmückt mit frischem Grün, / kann aus der Hölle heißem Brand / Erlösung nimmer dir erblühn! ... Erlösung ward der Welt zuteil! / Es tat in nächtlich heil’ger Stund’ / der Herr sich durch ein Wunder kund / den dürren Stab in Priesters Hand / hat er geschmückt mit frischem Grün ...“

 

Tannhäuser

 

 

68)                        Im Jahre 2060 wird die Welt untergehen.

 

Isaac Newton

 

 

69)                        Der Weltuntergang findet bereits am 21. Dezember 2012 statt. So steht es jedenfalls im Maya-Kalender geschrieben.

 

Die Büchermacher in Bewerbung von „Die Weltrepublik“ von Claus Nordbruch

 

 

70)                        Papst Sylvester II. verkündete, dass um Mitternacht des 31. Dezember 999 die Welt untergehen würde, was zu einer Massenhysterie führte.

 

 

71)                        Zuerst meinte Martin Luther, die Welt würde 1532 untergehen. Als das nicht klappte, sollte es 1538 geschehen und zuletzt 1541.

 

Anmerkung: Als Theologe war er besser. Treffsichere Prophezeiungen sind nicht jedermanns Ding. Oder er hatte nur eine temporäre Formkrise; das kennen wir ja auch aus dem Profifußball.

 

 

72)                        Die Zeugen Jehovas folgerten aus dem Buch Daniel, Kapitel 4, die Welt würde im Jahre 1914 untergehen.

 

Anmerkung: Diese Prophezeiung hatte jedenfalls ein Körnchen Wahrheit in sich, als das mörderische Abschlachten unschuldiger Soldaten im Ersten Weltkrieg seinen Anfang nahm. Das begann aber keinesfalls zufällig 1914, sondern beruhte auf der heimtückischen okkulten Planung freimaurerischer Kreise, die letztendlich auch hinter der Sekte der Zeugen Jehovas stehen.

 

 

73)                        „Der Jesuitenorden wurde im Jahre 1534 von Ignatius von Loyola gegründet, der, wie auch die drei ersten Ordensgeneräle, jüdischer Abstammung war.“

 

Hans-Georg Peitl (Wien)

 

 

74)                        „Meine Geschichte mit den Jesuiten wurde nicht von mir niedergeschrieben, aber von einigen anderen glaubwürdigen Autoren, und es ist wirklich schrecklich. Der Jesuitenorden hat im Jahr 1814 in der Zeit von Papst Pius VII. einen Schritt Richtung Dunkelheit, Zerstörung und Tod gesetzt. Ich mag die Jesuiten nicht. Wenn da jemals eine Vereinigung von Männern war, welche diese Erde in eine Hölle verwandelten, so ist dies die Gesellschaft des Ignatius von Loyola.“

 

John Adams (1735-1826) – 2. Präsident der USA

 

 

75)                        „Es ist meine Meinung, dass, wenn die Liberalen der Länder – Der Vereinigten Staaten von Amerika – zerstört würden, es durch römisch-katholische Jesuitenpriester geschehen würde, für die die Liberalen die größten Feinde und religiösen Verräter sind. Sie haben die meisten Kriege in Europa verursacht.“

 

Joseph de Motier Marquis de La Fayette (1757-1834) Französischer Staatsmann und General. Er diente in der amerikanischen Kontinental Armee unter dem Kommando von General George Washington während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges

 

 

76)                        „Der Krieg [der amerikanische Bürgerkrieg von 1861-1865] wäre nie möglich gewesen ohne die Interventionen von Jesuiten.“

 

Abraham Lincoln (1809-1865) 16. Präsident der USA

 

 

77)                        „Die Öffentlichkeit ist praktisch vom Vatikan und den Jesuiten hinsichtlich der Auslösung der zwei Weltkriege belogen worden - eine Situation welche möglicherweise in den Bereich der gigantischen Finanzierungen der Dispositionen des Vatikans und seiner Jesuiten gehört, und es gab ihnen Kraft und Einfluss, besonders der Zweite.“

 

Edmond Paris (Autor des Buches „Die verborgene Geschichte der Jesuiten“)

 

 

78)                        „Die Jesuiten sind eine Geheimgesellschaft – wie eine Art Freimaurerorden – welche die Möglichkeiten haben, Revolten einzuleiten, und tausendmal gefährlicher sind.“

 

Samuel Morse (1791-1872) amerikanischer Erfinder der Telegraphie



    79) „Die Jesuiten sind die tödlichen Feinde der zivilen und religiösen Freiheit.“

 

R. Wayne Thompson (Ex-Sekretär der US Navy)

 

 

80) „Die Jesuiten sind eine Militärorganisation, kein religiöser Orden. Ihr Chef ist ein General einer Armee, nicht der Vater einer Mission. Und der Sinn der Organisation ist Macht - Macht in seiner übelsten Ausübung - absolute Macht, universale Macht, Macht um die Welt zu kontrollieren mittels einer Gruppe von einzelnen Männern. Jesuitismus ist der absolute Despotismus – und zur selben Zeit die größte und höchste Form der Strafe.“

 

Napoleon Bonaparte (1769-1821)

 

 

    81) „Wenn du die Freimaurer mit all ihren Orden nimmst , kommst du vielleicht zum obersten Kopf aller Freimaurer in dieser Welt, und du wirst sehen, dass der Chef dieser Gesellschaft und der Chef der Gesellschaft von Jesus ein und dieselbe Person ist.“

 

James Parton (amerikanischer Schriftsteller – auf Biographien spezialisiert)

 

 

    82) „Die Jesuiten sind einfach die römische Armee für die bevorstehende Weltherrschaft in der Zukunft. Mit dem Pontifex in Rom als Führer und Idol. Es ist die einfache Lust auf Macht, warum Menschen dorthin gehen, um dominiert zu werden – etwas wie eine universale Verbundenheit mit dem Meister der Jesuiten – dafür stehen sie. Sie glauben auch nicht an Gott.“

 

Feodor Michailowitsch Dostojewski (1821-1881)

 

 

 

83) „Die (US-Rechtsanwalts-) Kanzlei (Dewey & LeBoeuf) hinterlässt 315 Millionen Dollar Schulden mit bis zu 10.000 Gläubigern – Banken, Makler, Ex-Partner.“

 

SPIEGEL-ONLINE vom 30.5.2012

 

Anmerkung: Meine Güte, wie verrottet ist dieses System und das ganze Land!

 

 

84) „Sie bauen ein Europa der Banken und Hedgefonds.“

 

Gregor Gysi im März 2012 im Deutschen Bundestag zu Angela Merkel und Wolfgang Schäuble

 

 

85) Die beiden Putin-Töchter erwiesen sich als die „besterzogenen Kinder, die ich je kennen gelernt hatte“.

 

Irene Pietsch – zeitweilig enge Freundin von Putins Gattin Ljudmila (DER SPIEGEL 8 / 2001 / 164)

 

 

86) „Du musst immer zwischen den Wörtern hören und zwischen den Zeilen lesen.“

 

Ljudmila Putina zu einer deutschen Freundin über den Umgang mit Russen (DER SPIEGEL 8 / 2001 / 164)

 

Anmerkung: Drei Generationen bolschewistische Gehirnwäsche haben ihre Spuren hinterlassen.

 

 

87) Wladimir Putin ist als Ehemann „genau der Richtige für mich, er trinkt nicht, und er schlägt mich nicht.“

 

Ljudmila Putina zu einer deutschen Freundin über den Umgang mit Russen (DER SPIEGEL 8 / 2001 / 164)

 

 

88) Das gemeinsame kulturelle Erbgut verbindet Russland mit Europa, nicht mit den USA. ... Er (Putin) bekennt sich zu einer russischen Spielart der deutschen Sozialdemokratie.

 

Irene Pietsch – zeitweilig enge Freundin von Putins Gattin über ein Gespräch mit dem Ex-KGB-Oberst (DER SPIEGEL 8 / 2001 / 165)

 

 

89) „Wer der Welt Freund sein will, wird Gottes Feind sein.“

 

Brief des Jakobus 4,4

 

 

90) „Antisemitismus und Philosemitismus verfolgen das gleiche Ziel. Beide wollen die Juden von der Heils- und Friedensbotschaft ihres eigenen Messias Jedschua fernhalten und damit in die Gottverlassenheit stoßen.“

 

Klaus Mosche Pülz in kreuz.net vom 3. Juni 2012

 

 

91) „Was nützen die besten Grundrechte, wenn sich die Menschen nicht mehr trauen, sie wahrzunehmen? Was ist ein Staat wert, dessen Bürger nur noch das reden, was gefällig ist und nicht als ‚staatsabträglich’ denunziert werden kann – um das Staatsschützerwort zu zitieren, das von der Gestapo erfunden wurde?“

 

Günter Schwarzberg in der Illustrierten STERN Nr. 35/1978

 

Anmerkung: Seit diesem Zitat aus dem Jahre 1978 haben sich die angesprochenen Zustände/Missstände dramatisch verschlechtert. Die Anzahl der politischen Gefangenen und sonst – insbesondere wegen sog. Propagandadelikten – von „der Rechtsbeugermafia“ Verurteilten übersteigt die Zustände im Dritten Reich und der DDR. Und unsere Bundeskanzlerin mit den sephardisch-rötlichen Haaren reist um die Welt und maßt sich an, anderen Staaten Nachhilfeunterricht in puncto Einhaltung der Menschenrechte zu erteilen. Priol, der Oberarzt aus der ZDF-Anstalt, nannte sie eine „falsche Schlange“. Die ZDF „Wochenshow“ nannte sie am 25.5.2012 eine „schwarze Witwe“. Die 16 Jahre Kohl-Kanzlerschaft waren ein großes Unglück für das deutsche Volk. Die Kanzlerschaft der Angela Merkel wird voraussichtlich noch Schlimmeres anrichten. Auch das Bundesverfassungsgericht fällt ihr nicht mit der gebotenen Härte in den Arm; denn da sitzen ja auch ihre Freunde aus dem Rotary Club, die zur gegenseitigen Rücksichtnahme verpflichtet sind. Was nicht ins Grundgesetz passt, wird per Ordre de Mufti zur Staatsräson erhoben (ständiger Kotau vor Juden und Israel) und alles Weitere ergibt sich aus der Planung der Globalisten, Freimaurer und ihrer Vorfeldorganisationen.

 

 

 

92) „Gesetze, welche die Mei­nungsäußerung über histori­sche Fakten unter Strafe stel­len, sind unvereinbar mit den Verpflichtungen, die der Pakt den Staaten in Bezug auf die Respektierung der Freiheit der Meinung und ihrer Äuße­rung auferlegt. Der Pakt er­laubt nicht das generelle Ver­bot, eine irrige Meinung oder eine unrichtige Interpretation vergangener Geschehen zu äußern.“

 

General comment No. 34 des „Human Rights Committee“ der Vereinten Nationen vom 21. Juli 2011

 

Anmerkung: Das UNO-Menschenrechts-Komitee verurteilt strikt das in Deutschland, Frankreich und anderen Staaten geltende Strafrecht, nach dem Äußerungen abweichender Meinungen zu geschichtlichen Vorgängen bestraft werden.

 

 

93) „Ich bin der festen Meinung, daß eines jeden Christen zweites Vaterland Israel ist.“

 

Axel Cäsar Springer

 

Anmerkung: Um sich ein vorurteilsfreies Bild von diesem Knecht fremder Mächte machen zu können, sei die Lektüre von www.luebeck-kunterbunt.de/Rangfolge/CIA_steuert_BRD.htm anempfohlen.

 

 

94) „Mit mehr als 230 Zeitungen und Zeitschriften und über 160 Online-Angeboten ist der Springer Konzern in 34 Ländern aktiv.“

 

UNABHÄNGIGE NACHRICHTEN 5 / 2012 / 2

 

 

95) „Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien. Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen, und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.“

 

M. A. Verick (Pseudonym?) in „Das Medien-Monopol“, Rainer Bloch Verlag 2006

 

 

96) „Am tyrannischsten ist jene Herrschaft, welche aus Meinungen Verbrechen macht, denn jedermann hat das unverbrüchliche Recht auf Gedankenfreiheit.“

 

Baruch de Spinoza

 

 

97) „Die Wahrheit läßt sich auf Dauer nicht verfälschen, es gibt nichts Unerbittlicheres als die Tatsachen.“

 

Ernst Thälmann