Brandfall Ludwigshafen: Angst vor der Wahrheit?

 

Üblicherweise dauert es bei kleineren oder größeren Brandkatastrophen, seien es Häuser, Hallen oder Museen, höchstens drei bis vier Tage, bis die Experten die Brandur­sache geklärt haben.

Anders in Ludwigshafen.

Nach einem beispiellosen Medienrummel mit wilden Gerüchten und Anschul­digungen ist es bis zum Druckbeginn dieser Ausgabe merkwürdig still geworden. »Brandursache noch nicht geklärt« lautet seit Wochen die lapidare Auskunft. Sicher ist laut »Frankfurter Rundschau« vom 14.2.2008 inzwischen: Das Feuer ist nicht im Flur ausgebrochen, sondern eindeutig im Keller. Nach Angabe des Leitenden Oberstaatsanwaltes gäbe es Hinweise, wonach die Gas- und Stromleitungen des 1898 gebauten Hauses marode waren und Strom vor dem Zähler »abgezapft« wurde.

Wir sind gespannt auf die Reaktion der Politik und die Schlagzeilen der türkischen und deutschen Presse, wenn sich das be­stätigen sollte und Stromdiebstahl und Betrug zu dem Tod von neun Men­schen führten!

 

Quelle: UNABHÄNGIGE NACHRICHTEN 2 / 2008 / 1